Gesellschaft für Artilleriekunde

Idar-Oberstein



Zu diesem Thema veröffentlicht die

Gesellschaft für Artilleriekunde e.V.

die folgende Arbeit unseres Mitglieds

Dipl.Ing. Hans Jürgen Wollf, Stadtallendorf

>>100 Jahre Aufklärende Artillerie Teil 1

---------------------------------

Weitere Beiträge zum Thema:  

Aus Anlass des Beginns der 

Schlacht bei Verdun im Februar 1916

wurde der folgende Beitrag eingesetzt:

 

 

Artillerie-Messschule in Wahn

Im Sommer 1916 hat sich herausgestellt, dass für die Artillerie-Messtrupps eine zentrale Ausbildungsstelle erforderlich wäre. Hptm Kaiser, Führer des ArtMT 25, legte den ersten Entwurf für die Bildung einer Artilleriemessschule vor und wurde mit den Vorarbeiten betraut.

Im Oktober 1916 traf das erforderliche Personal ein, um Umbaumassnahmen und Vorbereitungen für die Aufnahme der ersten Lehrgänge durchzuführen.

Nach Einrichtung wurde die Schallmessschule aus Kummersdorf in das neue Lager in Wahn verlegt. Mit den vereinigten Licht-und Schallmessabteilungen und dem zuversetzten Lehrpersonal war so die

Artillerie-Messschule“

gegründet.
     

Quelle: Otto Schwab, Ingenieur und Soldat






Anmelden

Copyright © 2015. All Rights Reserved.